www.gruene-olching.de

Dienstag, 14. August 2018:

11. August 2018

Bild könnte enthalten: eine oder mehrere Personen und Text

Während in München die warmen Sommertage in der Innenstadt genossen werden, findet wenige Kilometer am Flughafen München die 15. Sammelabschiebung nach Afghanistan statt. Keine Abschiebungen werden öffentlich und medial so stark verfolgt, wie die Abschiebungen nach Afghanistan, denn hier zeigt sich die gnadenlose und unmenschliche Abschiebehysterie der Bundesregierung und insbesondere Bayerns, in ihrem vollen Ausmaß. Abschiebungen nach Afghanistan sind Symbolpolitik, um Deutschland als harten Abschiebestaat zu präsentieren und die rechten WählerInnen zu umwerben. Dabei ist es den Regierenden egal, was aus den abgeschobenen Personen wird, die die Leittragenden ihrer Machtdemonstration sind.

Es ist ihnen egal, dass Afghanistan ein Kriegsland ist.

Sozialtickets in Olching seit 01. August verfügbar

5. August 2018

Nach langem Hin und Her bietet die Stadt Olching nun endlich Sozialtickets an. Zur Erinnerung: bereits im Herbst 2016 beantragte die Grüne Stadtratsfraktion die Einführung von Sozialtickets. Im Haushalt 2017 wurden entsprechend Mittel eingestellt, aber auf Betreiben von Bürgermeister Magg wurde der Beschluss nicht umgesetzt. Ein erneuter Antrag für 2018 wurde abgelehnt. Schließlich spendete  unser ehemaliges Fraktionsmitglied Manfred Fratton im Februar dieses Jahres zweckgebunden an die Stadt für die Anschaffung von 2 Jahresabos der übertragbaren IsarCard 9.00 Uhr. Die Tickets gelten ganztägig – ausgenommen montags bis freitags zwischen 6.00 und 9.00 Uhr – im Gesamtnetz des MVV.

„Endlich gibt es in Olching dieses Angebot für bedürftige Bürgerinnen und Bürger“ freut sich Fraktionsvorsitzende Ingrid Jaschke. Mit geringem Aufwand für die Stadt werden die Tickets tageweise bei Vorlage eines Bedürftigkeitsnachweises kostenlos an die Betroffenen ausgegeben. Abgeholt werden können die Tickets nach telefonischer Anmeldung unter der Rufnummer 08142 422260 während der Geschäftszeiten in der Kanzlei Fratton, Ilzweg 7 (in Nähe des Bahnhofs Olching): Montag – Donnerstag zwischen 9.00 und 17.00 Uhr, Freitag 9.00 bis 15.00 Uhr. Eine Anmeldung ist bis zu 5 Tagen vorher möglich. Die Rückgabe muss bis spätestens 10.00 Uhr des Folgetags erfolgen.

Ingrid Jaschke: „Der Dank unserer Grünen Fraktion gilt Manfred Fratton, der nicht nur mit seiner großzügigen Spende der Stadt Olching auf die Sprünge geholfen hat, sondern zudem die Verwaltung mit der Übernahme der Ausgabe der Tickets unterstützt und damit dem unwürdigen Herumlavieren von Bürgermeister Magg ein Ende gesetzt hat.“ Manfred Fratton ergänzt: „Erste Anmeldungen sind schon eingegangen – hoffen wir, dass sich das Angebot schnell herumspricht und von  vielen Berechtigten genutzt wird“.

Ferienprogramm: zu Besuch bei den Bienen im Emmeringer Ostanger

2. August 2018

P1010861 zugeschnitten

Auch heuer haben sich die Olchinger Grünen wieder am Ferienprogramm der Stadt beteiligt: mit dem Radl ging es durch die Amperauen zu den Bienen im Emmeringer Ostanger. Nachdem Imkerin Claudia Längler  die Entwicklung und das Leben der Honigbiene sehr anschaulich erklärte, wurden die einzelnen Entwicklungsstufen vom Ei bis zum Ausfliegen zum Honigsammeln spielerisch durchlebt. Im Hildegard Garten summte und brummte eine vielfältige Insektenschar und ließ uns erfahren wie anziehend blühende Kräuter für Insekten sind! Gestärkt mit leckeren Honigsemmeln ging es bei großer Hitze gemütlich und zufrieden zurück nach Olching.

Antrag zur Einführung einer City-Buslinie und ÖPNV-Anbindung der Siedlung um Mozart-/Schubertstraße

23. Juli 2018

Hinsichtlich der Planungen der Anbindung des Siedlungsgebiets im Bereich Mozart-/Schubertstr. an den öffentlichen Busverkehr und der Einführung einer City-Buslinie sind unseres Erachtens folgende Rahmenbedingungen zu erfüllen:

  1. Die Bahnhofstr. zwischen kleiner Unterführung/Zur Heupresse und Feldstr. wird baulich nicht verändert, insbesondere bleiben die Parkbuchten vollumfänglich erhalten.
  2. Die Anbindung ans städtische Busnetz des anzuschließenden Siedlungsbereichs Mozart-/Schubertstr. erfolgt mit Mini- (oder Midi-)bussen über die neu einzuführende City-Buslinie. Grundsätzlich ist zu prüfen, ob dies im Rahmen einer Einbahnführung der City-Buslinie sinnvoll und machbar ist (beispielsweise Bahnhof- und Fritzstr.).
  3. Die Haltestelle Alter Friedhof der Buslinie 834 bleibt erhalten.
  4. Die bereits 2003 im Rahmen der Aufhebung der Einbahnregelung in der     ausgebauten Bahnhofstr. zugesicherten/beschlossenen verkehrsberuhigenden Maßnahmen in der Feldstr. werden zügig umgesetzt

Begründung: Den ganzen Beitrag lesen »

Menschenwürde statt Abschiebehysterie

11. Juli 2018

Bayerischer Flüchtlingsrat und 250 Erstunterzeichner*innen starten Appell an die bayerischen Wähler*innen: Bedenken Sie die Situation von Flüchtlingen bei Ihrer Wahlentscheidung

Seit heute können alle Menschen, die diesen Standpunkt teilen, den Appell an die bayerischen Wähler*innen unterzeichnen. Sie können damit ein deutliches Zeichen setzen für die Menschenwürde und gegen die Abschiebehysterie, die durch die bayerische Landesregierung verbreitet wird.

Weil Flüchtlinge bei der Landtagswahl nicht wählen dürfen und sich deshalb nicht selbst für ihre Interessen einsetzen können, appellieren sie an die bayerischen Wähler*innen:
Bitte berücksichtigen Sie bei ihrer Wahlentscheidung den gesellschaftlichen Frieden und die Würde aller Menschen in Bayern. Geben Sie ihre Stimme nicht denjenigen, die Flüchtlingen ablehnend und feindselig gegenüberstehen und sie nur als Objekte für Abschreckung und Abschiebung betrachten. Achten Sie darauf, dass Sie Parteien wählen, die Teilhabe und Integration zur zentralen Gestaltungsaufgabe der Politik machen.

Den Appell, Unterschriftenlisten und die Möglichkeit, den Appell online zu zeichnen gibt es hier 

Den ganzen Beitrag lesen »