www.gruene-olching.de

Volksbegehren „Rettet die Bienen“

8. Juli 2018

Die Olchinger GRÜNEN sammeln Unterschriften für das Volksbegehren für Artenvielfalt & Naturschönheit in Bayern am Infostand am Samstag, 21. Juli 2018 von 9.00 bis 12.00 Uhr am Grünen Markt, Nöscherplatz

Ein anhaltend massiver Artenrückgang ist wissenschaftlich belegt. In Deutschland sind in den letzten 30 Jahren fast 80% aller Fluginsekten  und seit 1965 65% aller Vögel verschwunden. Auch Bayern ist betroffen: 54% aller Bienen sind bedroht oder bereits ausgestorben und fast 75% aller Tagfalter sind verschwunden!

Das von einem breiten Bündnis getragene Volksbegehren „Rettet die Bienen“ dem auch die Bayerischen GRÜNEN angehören, fordert eine Änderung des Bayerischen Naturschutzgesetzes um das gravierende Artensterben zu stoppen und der Natur eine Chance zur Regeneration zu geben. Den ganzen Beitrag lesen »

Insektensterben: Sind wir noch zu retten?

8. Juli 2018

Fachvortrag von Karl Bär, Umweltinstitut München e.V.

Karl Bär, Fachreferent für Agrar- und Handelspolitik am Umweltinstitut München e.V. erläuterte kürzlich vor circa 45 Interessierten die ökologischen Zusammenhänge und Gründe, die zum aktuellen Massensterben an Insekten, Vögeln und vielen weiteren Arten führen. Weltweit verschwinden 20 bis 50 Tierarten täglich – mit steigender Tendenz. „Dass immer mal wieder Arten aussterben ist normal. Doch das gravierende Artensterben, das wir jetzt erleben, ist eine Katastrophe“ machte Karl Bär klar. Und: „In den letzten 30 Jahren ist die Insektenbiomasse um fast 80 Prozent eingebrochen und der Rückgang beschleunigt sich noch.“

Biodiversität ist das Schlagwort der Stunde. Doch was steckt eigentlich dahinter? Karl Bär machte deutlich, dass es in einem natürlichen Ökosystem auf viele Faktoren ankommt: angefangen mit der Vielfalt der Landschaft und Landschaftselemente  über die genetische Vielfalt bis hin zur Vielfalt an Pflanzen und Tieren. Den ganzen Beitrag lesen »

Anträge zur Förderung des Radverkehrs

8. Juli 2018

Namens unserer Grünen Stadtratsfraktion beantragte Ingrid Jaschke:

1) sukzessive Einführung von Fahrradstraßen in Olching, vorzugsweise beginnend mit der Goethe-Straße sowie

2) Anschaffung mindestens eines Lastenrads das am Wochenende an Olchinger Bürgerinnen und Bürger ausgeliehen wird

Fahrradstraßen erhöhen die Verkehrssicherheit, sind komfortabel und bündeln den Radverkehr auf geeigneten Routen. In der Regel sind sie ohne kostenspielige Umbauten realisierbar. In Abstimmung mit dem Verkehrsreferenten des Stadtrats Hans Bieniek schlagen wir als besonders geeignete Route zur Einführung von Fahrradstraßen die Goethe-Straße vor.

Lastenräder können insbesondere bei innerörtlichen Transporten den städtischen Fuhrpark und somit auch den innerörtlichen Verkehr entlasten. Durch den Verleih am Wochenende können Interessierte das Lastenrad testen bzw. bei seltenem Transportbedarf auch ohne Anschaffung eines eigenen Lastenrads aufs Auto verzichten.

Die Anträge im Wortlaut: Den ganzen Beitrag lesen »

Benefizkonzert – Übergabe der Spenden

5. Juli 2018

2018_Spende_Benefiz

Insgesamt kamen 600 EUR zusammen. – Die Spenden vom Benefizkonzert der Band Lost in Pool und die Einnahmen aus dem Radlflohmarkt, ergänzt um eine Privatspende in Höhe von 100 EUR sind am 2. Juli 2018 an die Tafel Olching und den Helferkreis Asyl Olching übergeben worden. Den ganzen Beitrag lesen »

Südwestumfahrung Olching

2. Juli 2018

Wirtschaftsausschuss des Landtags: Unterstützung bröckelt – nur mehr die CSU ist für das irrwitzige Projekt

Am 28. Juni 2018 wurden die beiden Petitionen der Gemeinden Gröbenzell und Eichenau „Einwände gegen die geplante Südwestumfahrung Olching“ vom Ausschusses für Wirtschaft und Medien, Infrastruktur, Bau und Verkehr, Energie und Technologie behandelt und durch die absolute Mehrheit der CSU abgewiesen.

Lesen Sie die Pressemitteilung unseres grünen Landtagsabgeordneten Dr. Martin Runge, der maßgeblich und gemeinsam mit uns vor Ort für ein Ende des unsinnigen Umfahrungsprojektes kämpft.