www.gruene-olching.de

Bayern ist spitze…

…beim Flächenverbrauch – und Olching hält in dieser unrühmlichen Statistik vorne mit! Sicher können, ja wollen wir uns den Herausforderungen nicht verschließen. Doch mit Blick auf künftige Generationen ist der anhaltende Flächenfraß unverantwortlich. Flächendeckende Zerstörung unserer Heimat durch Versiegelung und Naturverlust bedroht unsere Lebensgrundlage.   

Flächensparen steht nicht in zwingendem Widerspruch zu einer moderaten Entwicklung: Innenverdichtung und -entwicklung, flächenschonende Bebauung, Nachnutzung brachgefallener Flächen, Flächenrecycling sind neben anderen effektive Instrumente für einen sparsamen Umgang mit Freiflächen.

Wussten Sie, dass der Flächenverbrauch in Bayern deutlich schneller ansteigt als die Einwohnerzahl? Siedlungs-und Verkehrsflächen nahmen von 1980 bis 2014 um 50 Prozent zu, doch die Einwohnerzahl stieg nur um 15 Prozent. Dennoch stellt die Schaffung von bezahlbarem (Miet-)Wohnraum eine der drängendsten Aufgaben dar. Dem muss sich auch Olching stellen. Entwicklungspotential im Innenbereich ist vorhanden, überwiegend auf städtischem Grund. Zur Sicherung des sozialen Friedens ist es notwendig, dass alle über angemessenen Wohnraum verfügen und darüber hinaus Teilhabe am öffentlichen Leben für alle möglich ist.

Beitrag von Ingrid Jaschke für die Rubrik der Stadträtinnen und Stadträte im Olchinger Mitteilungsblatt Nr. 32/Februar 2017

Kommentarfunktion ist deaktiviert