www.gruene-olching.de

Antrag: Aufsuchende Jugendarbeit in Olching etablieren

8. November 2018

namens unserer Grünen Fraktion reichte Ingrid Jaschke folgenden Antrag ein:

Die Jugendarbeit der Stadt Olching wird um das Arbeitsfeld Aufsuchende Jugendarbeit erweitert. Die Verwaltung wird beauftragt in enger Abstimmung mit den MitarbeiterInnen des Jugendzentrums ein entsprechendes Konzept aufzustellen und dem Stadtrat/den zuständigen Fachausschüssen vorzulegen.

Begründung:

Aufgrund der Niedrigschwelligkeit des Ansatzes wird Aufsuchende Jugendarbeit insbesondere dort eingesetzt, wo junge Menschen von den konventionellen Angeboten der Jugend(sozial)arbeit nicht ausreichend oder gar nicht erreicht werden (wollen) und sie informelle Treffpunkte im öffentlichen Raum als zentrale Aktions- und Aufenthaltsorte ihrer Freizeit gewählt haben. Ein derartiger Treffpunkt hat sich in den letzten Jahren im Schwaiganger entwickelt.

Aufsuchende Jugendarbeit richtet sich nicht als primär defizitärer Ansatz nur an Jugendliche mit Problemlagen, sondern an alle Jugendlichen.

Bei Konflikten, an denen Jugendliche beteiligt sind, trägt aufsuchende Jugendarbeit unter berücksichtigung der Interessen aller Beteiligten zur Erarbeitung tragfähiger Lösungen bei. Dies könnte bei Bedarf auch beinhalten, gemeinsam mit den betrofffenen Jugendlichen Projekte/Freiräume zu gestalten, an denen sie sich selbstbestimmt entwickeln können.

 

 

Offenes Treffen am 21.11.2018 – Fahrradfreundliches Olching

7. November 2018

Beginn: 19.30 Uhr

Ort: Maiers Sportsbar, Toni-März-Str. 25 in Olching

Mitglieder und Interessierte sind herzlich willkommen!

Thema <Fahrradfahren in Olching>
Was ist gut und was könnte verbessert werden?

Mit Bernd Burgmeier, Sprecher ADFC Olching

Antrag: Bausubstanz des Olchinger Rathauses untersuchen lassen

7. November 2018

namens unserer Grünen Fraktion stellte Heide Kuckelkorn folgenden
Antrag:

Die Bausubstanz des Rathauses soll über eine tragwerksplanerische Bestandsanalyse durch eine Fachfirma geprüft werden. Für den Haushalt für 2019 ist ein entsprechender Betrag einzuplanen. Nach einer groben Schätzung sind hierfür ca. 30.000 EUR notwendig. Die Bestandsanalyse umfasst die Ingenieursleistung, die Bauteiluntersuchung sowie die Untersuchung der Tiefgarage.

Begründung:

Bereits über Jahre ist die Diskussion in Olching geführt worden, ob das Rathaus saniert werden kann oder ob das Rathaus mit seinen Mitarbeiterinnen und Mitarbeitern in einen Neubau umziehen soll. Konkrete Maßnahmen zur Beurteilung der Bausubstanz des Bestandsgebäudes als Entscheidungsgrundlage wurden bisher nicht unternommen. Den ganzen Beitrag lesen »

Antrag: Errichtung einfacher Umkleidekabinen am Olchinger See

29. Oktober 2018

namens unserer Grünen Fraktion stellte Christina Claus folgenden Antrag:

Die Stadt Olching errichtet (ggf. in Absprache mit dem Erholungsflächenverein) auf der Süd- und Westseite des Olchinger Sees jeweils eine einfache Umkleidekabine, ähnlich der Behindertenumkleide am Ostufer.

Begründung:

Nicht nur in diesem besonders heißen Sommer erfreut sich der Olchinger See zunehmender Beliebtheit bei Badegästen. Nicht zuletzt trägt die Sauberkeit durch den „Seehamster“ und die – besonders für Jugendliche – attraktive Badeinsel dazu bei.

Nach wie vor ist es allerdings schwierig, sich nach dem Schwimmen umzuziehen. Nicht jeder Badegast ist in der Lage, sich unter akrobatischen Verrenkungen und allgemeiner Beobachtung unter einem Badetuch der nassen Badekleidung zu entledigen. Vor allem älteren Menschen fällt das nicht leicht. Leider existiert bisher nur an der Ostseite eine geeignete Möglichkeit, sich stressfrei umzuziehen. Die Toiletten sind – wegen der Enge und auch aus hygienischen Gründen – dazu nicht wirklich geeignet.

Eine einfache Umkleide in Spiralform aus Palisaden oder ähnlichem Material zu errichten, dürfte nicht allzu teuer sein, zumal auch keine Pflasterung nötig ist, wie das Beispiel der Umkleiden am Emmeringer See zeigt.

https://i2.wp.com/olchingblog.de/wp-content/uploads/2018/08/Umkleide-_01.jpg

Danke an die Wählerinnen und Wähler in Olching

24. Oktober 2018

Ein auch in Olching intensiver Wahlkampf und unzählige gute Gespräche mit Bürgerinnen und Bürgern liegen hinter uns. Unser Dank gebührt allen Wählerinnen und Wählern in Olching für ihr Vertrauen!

Die ermutigenden Ergebnisse in Olching: Bei der Landtagswahl erzielten die Grünen in Olching 24,3 Prozent der Erststimmen und 21,77 Prozent der Zweitstimmen. In zwei Olchinger Wahllokalen standen die Grünen sogar an erster Stelle! Bei der Bezirkswahl bekamen die Grünen 18,28 Prozent der Erststimmen und 21,03 Prozent der Zweitstimmen.

Unser Direktkandidat für den Landtag, Dr. Martin Runge aus Gröbenzell, zieht wieder in den Landtag ein.
Neu in den Bezirkstag gewählt wurde unsere Direktkandidatin  Gina Merkl aus Mittelstetten.

Beiden einen herzlichen Glückwunsch!

Leider nicht mehr im Landtag vertreten sein wird Dr. Sepp Dürr aus Germering. Er hat die Aufholjagd vom 42. Platz der Liste nicht geschafft. Danke für 20 Jahre Engagement für den Landkreis Fürstenfeldbruck!