www.gruene-olching.de

12. Juli 2019

Mehr dazu hier

Mobilitätsschau: völlig aus der Zeit gefallen

10. Juli 2019

Statement der GRÜNEN Stadtratsfraktion

Die am vergangenen Sonntag abgehaltene Mobilitätsschau ist für unser Empfinden völlig aus der Zeit gefallen ist: die Schau wurde dominiert von überdimensionierten Stadtpanzern, dazu ein paar e-Roller, die offensichtlich keine Zulassung erhalten werden, weil sie viel zu schnell fahren (einer weit über 50 km/h, wie stolz vorgeführt wurde – mit der Anmerkung „viel zu gefährlich“). Die wenigen e-Fahrzeuge gingen im PS-strotzenden Angebot nahezu unter. Einzig am Stand der Stadtwerke Olching stand der e-Golf im Blickfeld und die Räder von Radl-Altmann waren eine positive Ausnahme. Die beworbene Elektromobilitätsmeile war so minimalistisch, dass sie kaum als Feigenblatt taugt.

Unabhängig von unserem Antrag zum Klimanotstand stellt die GRÜNE Stadtratsfraktion in Frage, dass die Stadt eine derartige Ausstellung für im wesentlichen höchstmotorisierte CO2-Schleudern mit tausenden von Euros subventioniert.

Ingrid Jaschke

Antrag: Olching ruft den Klimanotstand aus

10. Juli 2019

Die Stadt Olching ruft den Klimanotstand aus. Der Stadtrat erkennt an, dass die Stadt Olching wächst, sich entwickelt und vielfältige Aufgaben hat. Um diese Entwicklung klimafreundlich zu gestalten verabschiedet der Stadtrat folgende Resolution:

Die Stadt Olching

  • erklärt den Klimanotstand und erkennt damit die Eindämmung der Klimakrise  und ihrer schwerwiegenden Folgen als Aufgabe von höchster Priorität an.
  • erkennt, dass die bisherigen Maßnahmen und Planungen nicht ausreichen um die Erderwärmung bis 2050 auf die angestrebten 1,5 Grad Celsius zu begrenzen.
  • berücksichtigt künftig die Auswirkungen auf das Klima bei allen Entscheidungen. Es werden diejenigen Lösungen bevorzugt, die dengeringsten CO2-Fußabdruck verursachen. Hierzu soll in sämtlichen Beschlussvorlagen die Klimawirkungen/CO2-Emissionen dargestellt werden bzw. auf die bestmögliche Lösung im Sinne geringster klimaschädlicher Auswirkungen abgestellt und entschieden werden.
  • fordert auch andere Kommunen, die Bundesländer und die Bundesrepublik Deutschland auf, dem Konstanzer, Münchner und Olchinger Vorbild zu folgen und den Klimanotstand auszurufen. Insbesondere macht er Landkreis Land und Bund darauf aufmerksam, dass ein vollständiges Einhalten der Klimaschutzziele auf kommunaler Ebene unter den derzeitigen Rahmenbedingungen noch nicht möglich ist. Erst ein vollständiger Abbau bestehender Subventionen fossiler Energieträger, eine sozial gerecht ausgestaltete CO2-Bepreisung, eine grundlegend veränderte Verkehrspolitik und eine klimaschutzkonforme Förderung des sozialen Wohnungsbaus würden hier das dringend benötigte Fundament legen.
  • fordert auch die städtischen Beteiligungsgesellschaften auf, das oben genannte Verfahren anzuwenden und sich verstärkt mit den Möglichkeiten im Klimaschutz auseinanderzusetzen. Dem Stadtrat wird dazu jährlich Bericht erstattet.
Den ganzen Beitrag lesen »

GRÜNER Filmabend:

3. Juli 2019

Ganz Südtirol wird von Monokulturen überrollt und in Pestizidwolken gehüllt! Ganz Südtirol? Nein!

In Mals, einem Dorf im Vinschgau, entscheiden sich 76% der Bevölkerung bei einer Volksbefragung für ein Pestizidverbot auf dem Gemeindegebiet. Doch die Südtiroler Apfellobby, Bauernbund, Landesregierung und Pharmaindustrie bekämpfen das kleine Dorf mit allen Mitteln. Ein ungleicher Kampf nimmt seinen Lauf, bei dem die Menschen in Mals über sich hinauswachsen. Denn ihr Nein zu Pestiziden und Monokultur ist gleichzeitig ein Ja zu Vielfalt, Schönheit und Eigenart sowie zu ihrer eigenen Identität.

4. Critical Mass in Olching

1. Juli 2019

Samstag, 06. Juli 2019, Abfahrt: 11.00 Uhr, Treffpunkt: Am Vogelherd/Fürstenfeldbrucker Str. (Ortseingang Olching)
Der genaue Streckenverlauf wird vor Ort festgelegt.

Die Olchinger GRÜNEN unterstützen diese Initiative. Mitradeln können Jugendliche und Erwachsene mit verkehrstauglichem Radl, die den Radverkehr stärken wollen und sich an die geltenden Verkehrsregeln halten. Eine Anmeldung ist nicht erforderlich.

Spielregeln für die CM siehe hier